Navigation

Einkaufsmarkt Frammersbach

Neubau eines Einkaufsmarktes in der Ortsmitte

Bauherr : Marktgemeinde Frammersbach
Planung : Redelbach Architekten, Marktheidenfeld
Bauvolumen : ca. 4.300.000 €
     
Leistungsbild : Tragwerksplanung HOAI LP 1- 6
Ingenieurtechnische Kontrolle
Nachweis der Feuerwiderstandsdauer
Betreuung Gründung im Hochwassergebiet
Direkter alleiniger Auftragnehmer
Keine Nachunternehmer
     
Konstruktion : Das neue Marktgebäude wurde auf einem ehemaligen Werksgelände an Stelle verschiedener Vorgängerbauten in unmittelbarer Nähe zum Lohrbach errichtet.

Das Bauwerk ist als Stahlbetonkonstruktion mit Einzelstützen aus Ortbeton und tragenden Wänden als Halbfertigteilelemente konzipiert. 20m frei gespannte Brettschichtholzbinder tragen das Trapezblechdach. Die Eingangsüberdachung kragt bis zu 7 Meter frei aus. Vertikallasten bis zu 230kN werden über Stahlverbinder mit Vollgewindeschrauben in die Stirnseiten der Holzbinder eingeleitet. Der 45m lange Verkaufsraum wird von einem Stahlträger auf lediglich zwei Innenstützen überspannt.

Die Warenanlieferung ist in das Gebäude integriert und unter die Hochwassermarke abgesenkt. Kragstützen und Stahlbetonwandscheiben, die frei stehend in die Bodenplatte eingespannt wurden, steifen das Gebäude aus.

Die Gründung erfolgte über Einzel- und Streifenfundamente. Die Bodenverbesserung im Schwemmland des Lohrbaches konnte teilweise mit dem vorgefundenen Material realisiert werden. Alle tragenden Bauteile wurden für die Feuerwiderstandsklasse REI 30 bemessen.

Die Inbetriebnahme erfolgte im Juni 2016.