Navigation

Schloß Werneck D-Bau

Orthopädisches Bezirkskrankenhaus Schloss Werneck in 97440 Werneck



Bauherr : Bezirk Unterfranken
Planung : Architekten Stich-Ziegler-Zirngibl, München 
Bauvolumen : ca. 4.500.000,- €
     
Leistungsbild :
Tragwerksuntersuchung
Vorplanung
Entwurfsplanung
Statische Berechnung
Ausführungsplanung
Beitrag zum Leistungsverzeichnis
Ingenieurtechnische Betreuung 
     
Konstruktion : Tragende Bauteile waren nach verschiedenen Baumaßnahmen aus einer Kombination von Bruchstein-, Ziegel- und Kalksandsteinmauerwerk in Verbindung mit Stahlbeton zusammengesetzt. Daher wurde teilweise mit großen Mauersägen gearbeitet, um das Gefüge zu schonen.
Ein Aufzugschacht mußte durch alle Stockwerke gebrochen werden, was aufwändige Sicherungsmaßnahmen an der schlanken Rippendeckenkonstruktion nach sich zog.
Ein unterirdischer Übergang zum Schlossgebäude wurde durch ein 2,5m breites Natursteinfundamentmauerwerk vorgetrieben und die Lasten mit einer Stahlrahmenkonstruktion abgefangen.

Die gesamte Baumaßnahme wurde während des laufenden Klinikbetriebs durchgeführt.